Category: Netztechnik

Tor-Traffic kann de-anonymisiert werden

Untersuchungen zwischen 2008 – 2014 ergaben, dass 81% der TOR-Clients unter Realbedingungen de-anonymisiert (ihre IP-Adresse kann ermittelt werden) werden können, 100% unter Laborbedingungen. Das Problem ist die geringe Laufzeit in TOR-Netzen, Hat man Zugang zu wenigen Knoten im TOR-Netz und speist man modifizierte Verkehrsmusster ein, lassen sich über Korrelationen im beobachteten Verkehrsmuster feststellen über die […]

Read More →

Alcatel-Lucent: TWDM-PON

Industry’s first commercial TWDM-PON solution can converge residential, business and mobile traffic onto one network, create new revenue opportunities and meet rising demand for ultra-broadband. TWDM-PON technology has been selected as the successor to current GPON (Gigabit Passive Optical Networks) technologies for implementing NG2-PON. Tutorial: Next Generation Optical Access Technologies (pdf) Ovum White Paper: TWDM PON […]

Read More →

Netflix am ECIX verfügbar

Netflix ist mit zwei 50 Gigabit/s-Ports am ECIX (Düsseldorf) – dem zweitgrößten deutschen Internet Excaahnge Point –  angeschlossen. (Eintrag in Netflix Peering Database) ECIX bietet Providern an, zwei 10G-Ports zu Netflix bei einem Zweijahresvertrag für das erste Jahr kostenlos an. Provider, die in ihrem Netz ein Netflix Open Connect Appliance in ihrem Netz installieren, können […]

Read More →

Deutsche Telekom: „Netzneutralität ist in Wahrheit die Privilegierung großer US-Internetkonzerne“

Heise berichtet über ein Gespräch mit Telekom-Sprecher Philipp Blank, in dem er sich beschwert, dass Inhalteanbieter nicht (genug) für das Peering bezahlen. Eine kostenlose Netzzusammenschaltung hält die Telekom nur dann für sinnvoll, wenn sich beide Partner gleich viel Datenvolumen übergeben. Inhalteanbieter, deren Inhalte in der Regel unidirektional vom Endkunden abgerufen werden nehmen natürlich so gut […]

Read More →

Measuring Internet congestion: A preliminary report

Preliminray Report Kernaussagen: Grundsätzlich gibt es keine Kapazitätsprobleme im Kernbereich des Internet Staus konnten bei bestimmten Anwendungen/Inhalten zeitweise beobachtet werden (Netflix). Durch verbesserte Peerings aber leicht zu beseitigen. Vom Nutzer wahrgenommene schlechte Qualität ist mehr auf die Heimnetzkonfiguration oder Kapazitätsengpässe auf der letzten Meile zurückzuführen. Anwendungsspezifisches Traffic Management ist also nicht die Lösung, sondern verbesserte […]

Read More →

Bundesnetzagentur schreibt Entwicklung und Betrieb eines Endkundenmesskonzepts aus

Die Bundesnetzagentur benötigt ein Endkunden-Messkonzept. Ziel des Endkundenmesskonzepts ist es, dem Endkunden anbieter- und technologieunabhängig zu ermöglichen, die Leistungsfähigkeit seines stationären oder mobilen Internetzugangsdienstes zu erfassen und zu bewerten. Voraussetzung hierfür ist ein für Endkunden leicht und selbständig nutzbares Messkonzept, das sowohl für ihn als auch für den Internetzugangsanbieter verlässliche Ergebnisse generiert. Darüber hinaus dient […]

Read More →

Telekom bekennt sich zur Netzneutralität …

… oder doch nicht? Spotify-Pakete werden anscheinend doch nicht ganz aus dem Volumentarif genommen. Da scheint wohl jemand seine Service-Plattform nicht ganz unter Kontrolle zu haben. Hier die Diskussion im Telekom-Forum. [Tja, so wie es aussieht werden sich die Nutzer wahrscheinlich eine eigene Host-Datei zusammenstellen müssen, um den von der Telekom gezählten Spotify-Traffic zu blocken.] […]

Read More →

“Chicken” | A Game Played as a Child and by some ISPs with the Internet

Level 3 äußert sich in seinem Blog zu den Ursachen von Verkehrsstaus im Internet (Congestion). Eine wesentliche Ursache wird in den last mile ISP gesehen, die ein „Game of Chicken“ mit Content Providern spielen: ISPs bieten Content Providern nur ausreichend dimensionierte Netzzugänge an, wenn diese Content Provider sich finanziell an dem Netzausbau der ISPs beteiligen. […]

Read More →