WTSA-Ergebnisse

(Die wesentlichen aus meinem technischen network performance and architecture-Fokus.)

  • Der TR-069 vom Broadband Forum ist ge-„rubberstamped“ worden:
    Recommendation ITU-T G.9980Remote management of CPE over broadband networks – CPE WAN Management Protocol (CWMP)
    (Damit kann man eine Ende-zu-Ende-Kommunikation zwischen Endkunden-Router und Diensteanbieter realisieren. Darauf setzt auch das Konzept des NGA-Forums auf, siehe L2-BSA I – Rahmendokument)
  • MPLS-TP ist auch verabschiedet worden:
    Recommendation ITU-T G.8113.1 Operations, Administration and Maintenance mechanism for MPLS-TP in Packet Transport Network (PTN)
    (Es ist von der Bedeutung vergleichbar mit SDH und OTN. MPLS-TP stellt ein Ethernet-basiertes Protocol für Operations, Administration and Management (OAM) in Transportnetzen dar. Dadurch kann der Notwendigkeit von Layer 3-Protokollen m Transportnetz reduziert werden.
  • Deep Packet Inspection ist nun auch standardisiert:
    ITU-T Y.2770Requirements for Deep Packet Inspection in Next Generation Networks
    (Ein Standard, der die wesentlichen Funktionen und Begriffe von DPI festlegt. Dies löst allerdings schon Kritik aus: Adoption of Traffic Sniffing Standard Fans WCIT Flames. Die WCIT wird spannend werden.)

 

Update: Tja, das mit der TR-069 kann auch schiefgehen. Wenn das nicht richtig implementiert ist, hat jeder Zugriff.

Leave a Comment

Your email address will not be published.


− 7 = null